Anzeige:

Ein neuer, ganz, ganz gefaehrlicher Virus ist im Umlauf ! Wenn Sie eine
E-Mail mit dem Titel BAD-TIMES erhalten, loeschen Sie sie sofort ohne sie
zu lesen! Es handelt sich dabei um den bislang gefaehrlichsten Virus der
bekannt ist. Er wird beim Lesen Ihre Festplatte formatieren. Und nicht
nur die,sondern alle Disketten, die auch nur in der Naehe Ihres PC liegen.
Er loescht alle auf ihrer Festplatte vorhandenen *.JPG Files, loescht die
Win.ini und uebertaktet ihren Prozessor um 500% ! Die Umdrehungszahl der
Festplatte wird verdoppelt und die Ram-Haltebuegel werden gelockert!
Falls
sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht reagiert haben, loescht der Virus ihre
TV-Senderprogrammierung. Er polt den Staubsauger um und schwaengert ihren
Hund oder die Katze – oder beide! Zu diesem Zeitpunkt hat er per Modem
schon lange eine 190 oder 156-Nummer gewaehlt, schnappt sich ihr Auto und
verpulvert die gesamte Deckung ihrer Kreditkarte. Er
wird den Thermostat ihres Kuehlschranks so einstellen, dass Ihre
Eisvorraete schmelzen und die Milch sauer wird. Er wird die
Magnetstreifen
auf Ihrer Kreditkarte entmagnetisieren, die Geheimzahl Ihrer EC-Karte
veroeffentlichen und Ihr Konto saldieren, die Spurlage Ihres
Videorecorder
verstellen und Subraumschwingungen dazu verwenden, jede CD, die Sie sich
anhoeren, zu zerkratzen. Er wird allen Ihren One-Night-Stands Ihre neue
Telefonnummer mitteilen. Er wird Frostschutzmittel in Ihr Aquarium und in
die besten Weinflaschen schuetten, all Ihr Bier austrinken und die
stinkenden Socken auf dem ESStisch ausbreiten, wenn Sie Besuch kriegen.
Er wird Ihre Autoschluessel verstecken und die Batterie entladen wenn Sie
verschlafen haben und Ihr Autoradio stoeren, damit Sie statt
Staumeldungen
nur freie Strecken mitgeteilt bekommen. Er wird Ihr Shampoo mit Leim und
Ihre Zahnpasta mit Schuhcreme vertauschen, waehrend er sich hinterruecks
mit Ihrer Freundin/ihrem Freund trifft und die gemeinsamen Naechte im
Palace-Hotel auf Ihre Kreditkartennummer verbucht. Bad Times verursacht
Juckreiz im Arsch, vernichtet jegliches Toilettenpapier und plaziert den
eingesteckten Foen unmittelbar neben der Badewanne. Er ist subtil aber
hinterhaeltig, gefaehrlich, ja schrecklich. Er ist ausserdem leicht devot.
Das sind nur einige Auswirkungen, seien Sie also vorsichtig, sehr sehr
vorsichtig!
Auch Microsoft, IBM und AOL haben erst kuerzlich in einer
Presseaussendung
auf die Gefaehrlichkeit dieses Virus hingewiesen.