Anzeige:

Partnerseiten

  • lustige TOP Witze und Sprüche
  • Kurzwitze Einzeiler
  • Praktische Hausmittel & Haushaltstipps
  • Flecken entfernen und Fleckenratgeber
  • animated gifs download
  • Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html


Ja, also meine Bekannte und ich, wir haben jetzt mal so Sado-Maso ausprobiert. Und da muss ich sagen, das hat uns also sehr gut gefallen. Sie hatte vorgeschlagen, mal was Neues auszuprobieren. Und da hab ich mich dann informiert, im Bekanntenkreis und in Bibliotheken, und bin da so auf Sado-Maso gestossen. Das ist ja zur Zeit sehr beliebt.
Ja, also wir haben dann erstmal die Rollen ausgelost. Zahl war Herr oder Herrin und Kopf halt Sklave oder Sklavin. Also ich war dann erstmal Herr, nech, und sie Sklavin.
Da sagt sie, ich müsste sie jetzt erstmal quälen und demütigen.
Da hab ich gesagt, ja aber sie hätte mir doch nichts getan. Und ich fände sie doch eigentlich sehr nett. Da sagt sie, ja das hätte damit jetzt nichts zu tun. Sonst müssten wir halt die Rollen tauschen und dann würde sie mich quälen.
Da hab ich dann gesagt, nene, ist schon okay. Da hab ich ihr dann mal sone Wäscheklammer auf die Nase gesteckt und gesagt, so jetzt erstickst du aber. Da sagt sie, das wäre aber jetzt nicht sehr überzeugend. Da hab ich gesagt, na dann warte mal ab. Da hab ich ihr dann noch jeweils eine Wäscheklammer an jedes Ohrläppchen gemacht und gesagt, so das zwiebelt aber, was? Da sagt sie, nee das wär normal. Das würde sie von ihren Ohrklippern kennen.
Da hab ich gesagt, ja dann lass uns die Rollen mal tauschen. Vielleicht klappt es dann besser. Da hat sie mich dann erstmal geknebelt und an den Stuhl gefesselt.
Und dann kam meine Mutter rein und hat uns ein Stück Kuchen gebracht. Sie hat aber weiter nichts gesagt und ist dann wieder gegangen.
Ich wollte mich eigentlich für meinen Lieblingskuchen bedanken, ne prima Käse-Sahne-Torte, aber mit dem Knebel im Mund war das ein bisschen schwierig.
Ja, und dann nahm die Quälerei quasi ihren Lauf. Das war die reinste Hölle! Da hat meine Bekannte doch vor meinen Augen die ganze Käse-Sahne-Torte, die meine Mutter extra für mich so liebevoll gebacken hatte, aufgegessen. Ich habe natürlich unbeschreibliche Qualen ausgestanden! Bei jedem Stück, das sich meine Bekannte in den Mund geschoben hat, habe ich mich auf meinem Stuhl gewunden und gestöhnt!
Und dann, als ich mich dann endlich befreien konnte, da war meine Bekannte schon auf der Toilette am kotzen.
Naja, dann haben wir die Rollen wieder getauscht. Ich war also wieder in der Rolle des Herren und sie sass dann so gefesselt und geknebelt vor mir auf dem Stuhl und da hab ich dann zu meiner Bekannten gesagt, so, das haste jetzt davon. Bin zu meiner Mutter hoch und hab gesagt, dass wir nur mal ausprobiert haben wie reissfest die neue Wäscheleine ist. Dazu hat meine Mutter dann aber auch nichts gesagt. Sie hat mir dann aber noch ein Stück Käse-Sahne-Torte mit runtergegeben. Den Teller sollte ich aber wieder zurückbringen.
Dann hab ich da vor meiner Bekannten genüsslich meine Torte gegessen und zu ihr gesagt, wenn du demnächst mal wieder was Neues ausprobieren willst, lass bitte meine Käse-Sahne-Torte aus dem Spiel.
Ich glaube sie hat das verstanden. So genau konnte ich das aber nicht erkennen, weil sie sich, beim Stichwort Käse-Sahne, wieder übergeben musste.