Anzeige:

Partnerseiten


Ja, also meine Bekannte und ich, wir haben jetzt mal so Sado-Maso ausprobiert. Und da muss ich sagen, das hat uns also sehr gut gefallen. Sie hatte vorgeschlagen, mal was Neues auszuprobieren. Und da hab ich mich dann informiert, im Bekanntenkreis und in Bibliotheken, und bin da so auf Sado-Maso gestossen. Das ist ja zur Zeit sehr beliebt.
Ja, also wir haben dann erstmal die Rollen ausgelost. Zahl war Herr oder Herrin und Kopf halt Sklave oder Sklavin. Also ich war dann erstmal Herr, nech, und sie Sklavin.
Da sagt sie, ich müsste sie jetzt erstmal quälen und demütigen.
Da hab ich gesagt, ja aber sie hätte mir doch nichts getan. Und ich fände sie doch eigentlich sehr nett. Da sagt sie, ja das hätte damit jetzt nichts zu tun. Sonst müssten wir halt die Rollen tauschen und dann würde sie mich quälen.
Da hab ich dann gesagt, nene, ist schon okay. Da hab ich ihr dann mal sone Wäscheklammer auf die Nase gesteckt und gesagt, so jetzt erstickst du aber. Da sagt sie, das wäre aber jetzt nicht sehr überzeugend. Da hab ich gesagt, na dann warte mal ab. Da hab ich ihr dann noch jeweils eine Wäscheklammer an jedes Ohrläppchen gemacht und gesagt, so das zwiebelt aber, was? Da sagt sie, nee das wär normal. Das würde sie von ihren Ohrklippern kennen.
Da hab ich gesagt, ja dann lass uns die Rollen mal tauschen. Vielleicht klappt es dann besser. Da hat sie mich dann erstmal geknebelt und an den Stuhl gefesselt.
Und dann kam meine Mutter rein und hat uns ein Stück Kuchen gebracht. Sie hat aber weiter nichts gesagt und ist dann wieder gegangen.
Ich wollte mich eigentlich für meinen Lieblingskuchen bedanken, ne prima Käse-Sahne-Torte, aber mit dem Knebel im Mund war das ein bisschen schwierig.
Ja, und dann nahm die Quälerei quasi ihren Lauf. Das war die reinste Hölle! Da hat meine Bekannte doch vor meinen Augen die ganze Käse-Sahne-Torte, die meine Mutter extra für mich so liebevoll gebacken hatte, aufgegessen. Ich habe natürlich unbeschreibliche Qualen ausgestanden! Bei jedem Stück, das sich meine Bekannte in den Mund geschoben hat, habe ich mich auf meinem Stuhl gewunden und gestöhnt!
Und dann, als ich mich dann endlich befreien konnte, da war meine Bekannte schon auf der Toilette am kotzen.
Naja, dann haben wir die Rollen wieder getauscht. Ich war also wieder in der Rolle des Herren und sie sass dann so gefesselt und geknebelt vor mir auf dem Stuhl und da hab ich dann zu meiner Bekannten gesagt, so, das haste jetzt davon. Bin zu meiner Mutter hoch und hab gesagt, dass wir nur mal ausprobiert haben wie reissfest die neue Wäscheleine ist. Dazu hat meine Mutter dann aber auch nichts gesagt. Sie hat mir dann aber noch ein Stück Käse-Sahne-Torte mit runtergegeben. Den Teller sollte ich aber wieder zurückbringen.
Dann hab ich da vor meiner Bekannten genüsslich meine Torte gegessen und zu ihr gesagt, wenn du demnächst mal wieder was Neues ausprobieren willst, lass bitte meine Käse-Sahne-Torte aus dem Spiel.
Ich glaube sie hat das verstanden. So genau konnte ich das aber nicht erkennen, weil sie sich, beim Stichwort Käse-Sahne, wieder übergeben musste.