Anzeige:

  1. Nach dem Tauchgang versucht er dich davon zu überzeugen, dass die 50 bar in deinem Tauchgerät noch locker für den 100 m Tauchgang genügen, zu dem er dich ohne Extrakosten gerne mitnimmt
  2. Er lädt dich ein zum alljährlichen „Der grosse Weisse – Kein Käfig – Kein Problem! – Taucherlebnis“
  3. Er gibt dein Trinkgeld mit den Worten zurück:“ Danke, aber du brauchst es offensichtlich nötiger als ich!“
  4. Die Unterschrift in deinem Logbuch lautet: „Alter Knauser“
  5. Er hilft dir und deinem Gerödel von Bord, allerdings schon 20 Meter vor dem Bootssteg.
  6. Er wartet bis du deinen Sicherheitsstopp unter dem Boot machst und leert dann die Bordtoilette.
  7. Das Briefing beschränkt sich auf die Worte: „Also, irgendwo da draußen ist ein Riff, etwa in dieser Richtung, viel Glück.“
  8. Wenn Du ihm das Ich-habe-keine-Luft-Signal gibst und er fragt zurück: „Womit zahlst du? Euro- oder Visacard?“
  9. Wenn der Trip zum Manta-Point durch einen Strömungstauchgang am „They-never-come-back-Point“ ersetzt wird.
  10. Und das absolut untrüglichste Zeichen dafür, dass Du dem Tauchguide zuwenig Trinkgeld gegeben hast:
  11. Du hältst ihm das Trinkgeld hin und er antwortet: „Der Getränkeautomat steht da drüben, mein Freund!“