Anzeige:

….UnD dAbEi AnDeRe LeUtE In DeN WaHnSiNn TrEiBt….

1. Setz dich in der Mittagszeit in dein geparktes Auto und ziele mit einem Fön auf die vorbeifahrenden Autos um zu sehen, ob sie langsamer fahren.
2. Ruf dich selbst über die Gegensprechanlage (verstelle deine Stimme nicht).
3. Finde heraus, wo dein Chef/ deine Chefin einkauft und kaufe exakt die gleichen Klamotten. Trage sie immer einen Tag nachdem dein Chef/ deine Chefin sie getragen hat. (Besonders effektiv, wenn der Chef vom andern Geschlecht ist).
4. Schicke Mails an die restlichen Leute in der Firma um ihnen mitzuteilen, was du gerade tust. Beispiel: „wenn mich jemand braucht, ich bin auf der Toilette“.
5. Befestige Moskito-Netze um deinen Schreibtisch.
6. Bestehe darauf, daß du die Mail-Adresse Xena_Gattin_des_Feuers@firmenname.com
7. Jedesmal, wenn dich jemand bittet, etwas zu tun, frage, ob er Pommes-Frites dazu will.
8. Ermutige deine Kollegen, in ein wenig Synchronstuhltanz einzustimmen.
9. Stelle deinen Mulleimer auf den Schreibtisch und beschrifte ihn mit „Eingang“.
10. Entwickle eine unnatürliche Angst vor Tackern.
11. Fülle drei Wochen lang entkoffeinierten Kaffee in die Kaffeemaschine. Sobald alle ihre Koffeinsucht überwunden haben, gehe über zu Espresso.
12. Schreibe „Für sexuelle Gefälligkeiten“ in die Verwendungszweck-Zeile all deiner Überweisungen.
13. Antworte auf alles, was irgendwer sagt, mit „das glaubst du vielleicht“.
14. Beende alle deine Sätze mit „in Ubereinstimmung mit der Prophezeiung“.
15. Stelle deinen Monitor so ein, daß seine Helligkeit das komplette Büro erhellt. Bestehe gegenüber anderen darauf, daß du das so magst.
16. Benütze weder Punkt noch Komma.
17. So oft wie möglich hüpfen anstatt zu gehen.
18. Frage die Leute, welchen Geschlechts sie sind.
19. Gib beim McDrive an, daß die Bestellung zum Mitnehmen ist.
20. Singe in der Oper mit.
21. Geh zu einer Dichterlesung und frage, warum sich die Gedichte nicht reimen.
22. Teile deinen Freunden fünf Tage im voraus mit, daß du nicht zu ihrer Party kommen kannst, weil du nicht in der Stimmung bist.
23. Und der letzte Weg, Leuten auf die Nerven zu gehen: Schicke Deine e-Mail an jeden in deinem Adressbuch, sogar wenn Sie es dir geschickt haben oder dich gebeten haben, keinen Schrott zu schicken.