Anzeige:

Partnerseiten

  • lustige TOP Witze und Sprüche
  • Kurzwitze Einzeiler
  • Praktische Hausmittel & Haushaltstipps
  • Flecken entfernen und Fleckenratgeber
  • animated gifs download
  • Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html


Hier eine Liste mit vielen Haushaltstipps, ohne die das Führen eines Haushalts um vieles schwieriger wäre.

  • Alte Telefonbücher eignen sich ideal als persönliches Adressbuch. Streiche einfach die Namen und Adressen von Personen durch, die du nicht kennst.
  • Falls du eine Person siehst, die dabei ist, an einem Eiswürfel zu ersticken, keine Panik! Gib ihr einfach ein Glas kochend heißes Wasser zu trinken. Die Blockade löst sich nahezu augenblicklich auf.
  • Keine Zeit für ein Bad? Wickle dich in Kreppband ein und entferne den Dreck in dem du es einfach abziehst.
  • Vermeide Strafzettel für’s Falschparken, indem du die Scheibenwischer auf die höchste Stufe stellst, wann immer du dein Auto verlässt.
  • Trage auf deine Nägel roten Nagellack auf, bevor du sie schneidest. Rote Nägel wirst du auf deinem Badezimmerteppich leichter finden. (Außer natürlich, wenn du einen roten Teppich hast)
  • Spare dir teures Geld für Alkohol, indem du kalten Tee statt Whisky trinkst. Am nächsten Morgen kannst du die Effekte eines Katers nachahmen, indem du einen Fingerhut voll Spülmittel trinkst und deinen Kopf wiederholt gegen die Wand schlägst.
  • Wenn du ein Buch liest, reiße alle Seiten heraus, die du schon gelesen hast. Dadurch sparst du dir die Anschaffung eines Lesezeichens und die Buchseiten können später als Einkaufslisten benutzt werden.
  • Busfahrer können vorgeben ein Flugzeugpilot zu sein, indem sie das Gaspedal mit einem schweren Buch festklemmen, das Lenkrad mit einem alten Seil sichern und dann nach hinten durch den Bus schlendern und beiläufig mit den Passagieren reden.
  • Bohre ein kleines Loch durch die Kühlschranktür. Dies ermöglicht dir zu überprüfen, ob das Licht ausgeht, wenn die Türe geschloßen ist.
  • Spare Benzin, indem du dein Auto zu deinem Ziel schiebst. Passanten werden denken, dass dein Auto kaputt ist und helfen dir dabei.
  • Fettflecken halten sich viel länger, wenn man sie von Zeit zu Zeit mit etwas Butter einreibt.
  • Getönte Scheiben für Ihr Auto bekommen Sie, wenn Sie sie mit gebrauchtem Toilettenpapier einreiben.
  • Kennen Sie das auch: Piekende, juckende Kekskrümel im Bett? Abhilfe schafft Bettnässen! Die Krümel quellen und die Schärfe wird genommen. Wem das zu unhygienisch ist, der kann auch „Ersatzflüssigkeit“ nehmen.
  • Weizenbier lässt sich leichter einschenken, wenn Sie statt Reis ein kleines Seifestück ins Glas tun.
  • Brot trocknet nicht so rasch aus, wenn man es stets in einem Eimer Wasser lagert… und Knäckebrot krümelt nicht mehr, wenn man es kurz vor dem Verzehr in eine Schale lauwarmes Wasser legt!
  • Zwiebeln statt Kiwis kaufen! Sie sind länger haltbar und ausserdem länger haltbar.
  • Ihr falschgeparktes Auto wird nicht mehr abgeschleppt, wenn Sie es einfach an die Stossstange des nächststehenden Kraftfahrzeuges ketten.
  • Videorecorder zu teuer? Einfach einen Toaster längsseits unter den Fernseher legen -Ihre Freunde werden keinen Unterschied feststellen.
  • Autodiebstahl wird unmöglich, wenn man nach dem Parken das Benzin absaugt und in zwei grossen Plastikeimern mit sich trägt.
  • Tote Goldfische sind praktische Lesezeichen für Bücher aus der Leihbibliothek. Der wachsende Fischgeruch dient als einfache Gedächnisstütze zur rechtzeitigen Bücherrückgabe.
  • Umwickeln Sie Ihre Glühbirnen doppelt mit Tesafilm. So gibt es keine Scherbenexplosion, falls die Birne aus irgendeinem Grund aus dem Gewinde fallen sollte.
  • 60°-Waschmittel: Ein paar Häufchen davon unter dem Sofa, und jeder Raum duftet angenehm frisch.
  • Fenster-Klar: Immer gut für eine belebende Kurzdusche aus der Dose.
  • Klobürsten wirken in Kloschüsseln, Badewannen und Waschbecken auch noch, wenn die letzte Reinigung Monate zurückliegt.
  • Geschirrspülmittel wirkt am besten, wenn man die Packung vor Gebrauch öffnet.
  • Raumspray eignet sich hervorragend zum Aufpusten der Deko-Luftballons bei Parties.
  • Katzensand im Badezimmer mindert eindeutig die Rutschgefahr. So werden Unfälle während und nach dem Duschen verhindert!
  • Wenn man friert, reicht es nicht, sich in eine Badewanne zu legen. Man sollte auch warmes Wasser einlaufen lassen.
  • Sind die Fischstäbchen für das Mittagessen zu hart geraten? Einfach auftauen, und schon sind sie weich!
  • Die alte Hose sieht langweilig aus? Durch Auflegen eines heißen Bügeleisens lassen sich interessante Effekte erzielen.
  • Dreckiges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es einfriert.
  • Drücke ich während der Fahrt das mittlere Pedal in meinem Wagen, kann ich jederzeit vor Kreuzungen oder Ortschaften die Geschwindigkeit drosseln.
  • Nachbarn denken, es hätte bei Ihnen gebrannt, wenn Sie einfach die Matratzen in den Garten werfen und die Fensterscheiben von innen mit schwarzer Schuhcreme bestreichen.
  • Zwei große Pappscheiben in die oberen Ecken Ihres Fernsehschirms kleben – jetzt sehen die Nachrichtensprecher aus wie Micky Maus.
  • Für Handybesitzer: Teilen Sie Ihren Garten in kleine Planquadrate ein, indem Sie Pflöcke und Paketschnur benutzen. Sie können so z.B. einem Freund per Telefon ihre exakte Position im Garten beschreiben, die dieser dann in einer Gitternetztabelle nachzeichnen kann.
  • Sollte im Fernsehen ein Programm kommen, das Ihnen nicht gefällt, drehen sie einfach den Ton ab und schließen Sie die Augen, bis die Sendung vorüber ist.
  • Volle Abfallsäcke erkennen sie daran, das sich der Abfallkübel nicht mehr schließen läßt, Millionen von kleinen Mücken sich auf ihr Butterbrot stürzen und der Hauswart stündlich nach Todesfällen im Haus fragt. Abhilfe schaffen sie, indem sie den Müll in den Kühlschrank werfen.
  • Mit Senf oder Zahnpasta verschmierte Türklinken lassen sich mittels bromsaurem Radiumbikarbonat mühelos reinigen.
  • Um die gemeinen Nachbarskinder loszuwerden, reicht oftmals eine anonyme Denunziation wegen Drogenhandel!
  • Hustende Zierfische im Aquarium ? Werfen sie ein eingeschaltetes Elektrogerät (Staubsauger, Fax, Klimaanlage) ins Aquarium und – ZACK! – herrscht Ruhe!
  • Bei jedem kleinen Windhauch rollen ekelhafte, staubige Haarklumpen über den Wohnzimmerboden? Ganz einfach können sie diesem Treiben Einhalt gebieten! Leimen sie die Klumpen in einer Ecke fest, oder geben sie ihnen Namen (Würg, Klumpen-Karl, Staubsau) und lassen ihnen einen Marschbefehl zukommen. Eine auch fürs Auge befriedigende Lösung ist das Festschrauben der fusseligen Ekeldinger an der Decke, wo sie einen originellen Gag abgeben, um den sie ihre fette, dumme Nachbarin beneiden wird.
  • Sticken Sie Ihren Vornamen in schwarz auf Ihr weißes Hemd. Sie wissen dann immer, wenn es gewaschen werden muß, nämlich dann, wenn man Ihren Namen nicht mehr lesen kann. Dieser Trick funktioniert auch mit anderen Farben!
  • Sollte beim Waschen der Wäsche diese absolut nicht weiß werden, könnte es sich um Buntwäsche handeln.
  • Milch bleibt wesentlich länger frisch, wenn man sie in der Kuh beläßt.
  • Hähnchen bleiben besonders lange frisch, wenn man sie Leben läßt.
  • Küchenschaben eignen sich hervorragend als Haustiere. Sie brauchen keinen Käfig und keine Pflege, suchen sich ihr Futter selbst und vermehren sich fleißig. Außerdem schrecken sie ungeliebte Verwandte ab.
  • Hundert-Euro- und andere Geldscheine, die man des öfteren auf der Straße findet, eignen sich hervorragend dazu, die Löcher in Ihrer Geldbörse zu stopfen.
  • Falls Sie Kettenbriefe in der Post finden, denken Sie daran: Nur die Briefe kommen ins Altpapier, die Ketten kommen in die gelbe Tonne.

Ich hoffe, dass Sie einige dieser Haushaltstipps beherzigen und versichere Ihnen, dass Sie damit bestimmt ein lustiges Leben führen werden.