Anzeige:

Was wäre, wenn Microsoft Filme drehen würde?

Sie könnten nicht gleichzeitig Popcorn essen, Cola trinken und den Film sehen.

Solange die Popcorn-Maschine arbeitet oder Erfrischungen verkauft werden, unterbricht der Film.

Microsoft würde für die nächste Version des Filmes ankündigen, daß auch Farbenblinde die Farben sehen könnten und die Taubstummen ihn hören und dann darüber diskutieren könnten.

Der Film würde alle 15 Minuten und in den wichtigen Passagen unterbrochen.

Microsoft würde allzeit die neue Farb- und Tontechnik preisen, ungeachtet dessen, daß andere Filme diese Technik schon seit Jahren verwenden.

Jeder Film bräuchte einen neuen Projektor.

Der Projektor würde vorgeben 32mm Filme zu spielen, aber tatsächlich 16mm Filme so vergrößern, daß sie wie 32mm aussehen.

Mircosoft würde sich als Erfinder der Komödie ausgeben.

Microsoft würde einen Action-Abenteuer-Schocker mit Arnold Schwarzenegger und Sandra Bullock ankündigen, aber nach dreijähriger Verspätung nur eine lahme Liebestragödie mit Jim Carey und Madonna herausbringen.

Die Projektoren hätten RESET-Knöpfe und müßten den Film immer und immer wieder neu starten, um die Chance zu haben, ihn einmal ganz zu sehen.