Anzeige:

Lustige Texte mit dem Suchbegriff: Wasser

Seite 1 2 3 4 >

… Wenn man einem Einbeinigen einen Roller schenkt.

… Wenn man mit einem Blinden in einen Stummfilm geht.

… Wenn ein dicker Mann eine dünne Frau dick macht und sich dann dünn macht.

… Schenk einen Tauben eine Hörspielkassette..

…… Weiterlesen

Brief:

Liebe Mutter! Lieber Vater!
Mir geht’s gut hier! Ich hoffe, euch beiden, der Annemarie, dem Andreas, dem Karl, dem Willi, der Karin, dem Peter und dem Hans auch.
Sagt dem Karl und dem Willi bitte unbedingt, dass es beim… Weiterlesen

– Alle Kinder laufen ums Lagerfeuer, nur nicht Gitte, die sitzt in der Mitte!
– Alle Kinder fahren mit dem Rad, nur nicht Nette, die hängt an der Kette!
– Alle Kinder schauen auf den großen Felsen, nur nicht Gunter,… Weiterlesen

Immer wieder kommt es in den Küchen unseres Landes zu einem grausamen Ritual: Die Überreste bestialisch ermordeter, unschuldiger Kaffeebohnen werden von sogenannten “Liebhabern” zu Pulver zermahlen und mit kochendem Wasser überbrüht. Nicht etwa der Lebensnotwendigkeit, nein der schieren Vergnügungssucht unserer… Weiterlesen

210 kultige DDR Witze:

1. “Darf ein kleiner Funktionär einen höheren Funktionär kritisieren?” – “Natürlich! Aber wahrscheinlich nur einmal…”

2. “Die Erfolge der sowjetischen Wissenschaft werden der gesamten Menschheit zugute kommen”, erklärt ein russischer Gastdozent an der Ost-Berliner Universität. “Unsere… Weiterlesen

08. Oktober: Bin heute vollsteif nach Hause gekommen und habe gedacht, das Klo wäre vom Teufel besessen. Hab den Baseballschläger geholt, das Klo zertrümmert und angezündet.

09. Oktober: Morgens von Idioten geweckt worden, die blaue Anzüge trugen, mit nem roten… Weiterlesen

Die Zeiten wo einsame Badewannenkapitäne lustlos mit Spielzeug-Schiffchen die Schlacht von Trafalgar nachgespielt haben, dürften jetzt endlich vorbei sein. Hier ist der ultimative Ratgeber für alle Einsitzer, die keine Disco brauchen, um eine Schaumparty zu feiern!

1. Das Knister-Spiel
Taucht… Weiterlesen

Aus der Erlebniswelt eines Kellners:

Damentisch: 10 Damen

Herrentisch: 10 Herren

20:00 Uhr Damentisch
Kellner: Guten Abend die Damen, was darf es denn sein?
Frau 1: Oh, ein Glas Sekt.
Frau 2: Nee, wir warten noch auf die Anderen.
Frau… Weiterlesen

  • „Schakkeline, komm wech von die Regale du Arsch!“
  • „Schanaia, tu das Maul weg von dem Papa sein Korn!“
  • „Schakkeline, Schastin, Schantall, Käwinn – tu die Omma ma winken“
  • „Schantall, komm ma bei die Tante, die geht mir dir bei Allkauf… Weiterlesen

Schäkerei

Auf der Autobahn A40,
sah ich Dich zum ersten Mal,
drängte Dich mit 180,
in die Ausfahrt Lottental,
fuhr Dir zärtlich in die Seite,
schob Dich auf den Acker dann,
und ich konnt es gar nicht fassen,
das Schäkerei… Weiterlesen

Pferde und Affen
H. Haußmann 2002
Bei der Evolution ist das Pferd entstanden, ein Tier, das phantastisch an bestimmte Umweltbedingungen angepasst ist, fast so wunderbar wie das Kamel an die Wüste. Aber dann ist – auch durch Evolution – eine… Weiterlesen

Wenn du nach 1990 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun! Kinder von heute werden in Watte gepackt Alle anderen weiterlesen! Wenn du als Kind in den 70er, 80er oder 90er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium. Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hanghinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei! Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach „Aufsichtspflicht“. Kannst du dich noch an „Unfälle“ erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders. Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht zu dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele,64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher,Computer,Internet-Chat-Rooms. Wir hatten Freunde!!! Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns… Wie war das nur möglich? Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus. Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen. Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung. Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei! So etwas! Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wussten wir umzugehen! Und du gehörst auch dazu?!? Herzlichen Glückwunsch !!! geb. nach 1990 => So, jetzt wisst ihr Warmduscher das auch ;-) geb. bis 1990 => WIR WAREN HELDEN !!!

Suleika meine liebe Frau!
Ich nix mehr arbeiten auf Bau,
Auch viele Kollegen schon entlassen,
doch Du nicht denken, dass sei Schlimm,
ich trotzdem froh und munter bin,
denn Allah hat mich nicht verdammt,
war gestern schon beim Arbeitsamt.

Weil… Weiterlesen

Es waren einmal ein armer alter Bauer und seine blinde Frau, die wohnten in einem abgelegenen Dorf. Sie hatten nie Kinder gehabt und hielten nur einen Hund und eine Katze zur Gesellschaft. Der Hund und die Katze hingen sehr aneinander… Weiterlesen

An alle Kollegen

Als ich heute früh ins Büro kam, konnte ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass gar manche/r eine gewisse Abneigung gegen mich zu hegen scheint.
Nachdem einige mich mit dem Titel „Drecksau“ belegt haben, reifte der Verdacht… Weiterlesen

Aus den European Chemical News:

Großbritanniens größter Chemiekonzern ICI propagiert ein neues Feuerlöschmittel, das die Fachleute WASSER (WirkungsAktives SchnellSpritz-EnergieReservoir) nennen. Es heißt, daß Wasser hervorragend zur Bekämpfung von Bränden in Wohn-, Büro- und Lagerhäusern geeignet ist. Es soll sich auch… Weiterlesen

Wie leicht sind wir Menschen bereit, die unterschiedlichsten Tiere über einen „Kamm“ zu scheren. Dabei übersehen wir oftmals, daß es bis zu 100 Millionen verschiedener Tierarten gibt! Und auch wenn zum Glück alle 20 Minuten eine davon ausstirbt, existieren selbst… Weiterlesen

Um es vorweg zu nehmen: Kino ist Scheisse! Und Kino bleibt Scheisse! Lasst mich erklären:

Angenommen, Ihr habt ein Date mit einer SUPERFRAU. Und sie schlägt vor: Gehen wir doch ins Kino! Zuerst denkst Du: Geil, im Dunkeln gleich rumschrauben!… Weiterlesen

Der perfekte Grillsamstag mal chronologisch geordnet!

10.00 Uhr: 
Aufstehen

10.05 Uhr: 
Blick aufs Außenthermometer. 20° oder mehr: TOP!

10.06 Uhr: 
Blick aus dem Fenster. Blauer Himmel und Sonne: OBER-TOP!

10.10 Uhr: 
Frühstück (aufgetaute Brötchen) und Zigarette.… Weiterlesen

Hier eine Liste mit vielen Haushaltstipps, ohne die das Führen eines Haushalts um vieles schwieriger wäre.

  • Alte Telefonbücher eignen sich ideal als persönliches Adressbuch. Streiche einfach die Namen und Adressen von Personen durch, die du nicht kennst.
  • Falls du eine… Weiterlesen
Seite 1 2 3 4 >