Anzeige:

Es war einmal….
Haensel, Kaufmann (29), und Rotkaeppchen, Angestellte in einem
Grossmarkt (25) bekamen den Auftrag vom boesen Wolf John f. Kennedy mit
einer Pumpgun zu erschiessen, aber es sollte alles ganz anders kommen…
John f. Kennedy wohnte in einem riesigen Wolkenkratzer mitten im Wald.
Rotkaeppchen und Haensel gingen, bewaffnet mit einem Walkman, in dem
eine Kassette mit Technomusik eingelegt war (wie sollte es auch anders
sein?) und einer Pumpgun in den Wald. Um den Weg nicht zu verlieren,
nahm Haensel seinen Laptop mit einem Kartenprogramm mit in den Wald.
Doch Haensel hatte sich am Vortag einen Virus „eingeschleppt“. Und so
stuerzte der Computer unwiederbringlich ab. Doch da sah Rotkaeppchen die
Freiheitsstatue und beide wussten, dass der Wolkenkratzer von John f.
Kennedy nicht mehr weit war. Da begegneten sie einem alten Mann. Haensel
und Rotkaeppchen fragten nach dem Haus von John f. Kennedy. Dieser Mann,
der in Wirklichkeit John f. Kennedy war, fuehrte die beiden Abenteurer
zu seinem Protzbau. Dabei bemerkten sie, dass der Mann der Gesuchte war,
mit dem sie da mitmarschiert waren und zueckten die Waffen. Doch Kennedy
war schneller und nahm ihnen die Pumpguns weg. Dann fuehrte er sie in
sein Luxusgefaengnis, das mit Klimaanlage und dergleichen Luxus
ausgestattet war.
Dort kam Schneewittchen, die Chefkellnerin vorbei, und fragte Haensel
und Rotkaeppchen, was diese zu essen wuenschten. Beide bestellten
jeweils 1 gebackenes Geisslein. Doch nach Beendigung des koestlichen
Mahls kam Kennedy vorbei und schlitzte ihen den Bauch auf, da er selber
die Geisslein vertilgen wollte. Danach naehte er Rotkaeppchen und
Haensel den Bauch wieder zu.
In der Nacht wachte Haensel auf und hoerte, wie Kennedy tanzte und dabei
sang: „Ach wie gut dass niemand weiss, dass ich Toni Polster heiss!“.
Danach schlief Haensel wieder ein.
Am naechsten Morgen verkuendete Kennedy Rotkaeppchen und Haensel: „Wenn
ihr meinen wirklichen Namen wisst, lasse ich euch frei.“
Haensel begann zu raten:
„Heisst du vielleicht Dornroesschen?“ KENNEDY: „Nein.“
„Oder heisst du Rumpelstielzchen?“ KENNEDY: „Nein.“
„Oder heisst du Toni Polster?“
KENNEDY: „Das hat dir bestimmt Boris Jelzin gesagt!“ fluchte der
eigentliche Toni Polster.
Dann fluchte er noch: „Warum denn alle Welt gleich weiss, dass ich Toni
Polster heiss!?!“, bevor er sich mit der Pumpgun den Todesschuss gab.
Die Chefkellnerin Schneewittchen befreite die beiden und nahm Haensel zu
ihrem Mann.
Rotkaeppchen kehrte zum boesen Wolf zurueck und heiratete diesen. Und
beide lebten gluecklich bis an ihr Ende.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.