Anzeige:

Partnerseiten

  • lustige TOP Witze und Sprüche
  • Kurzwitze Einzeiler
  • Praktische Hausmittel & Haushaltstipps
  • Flecken entfernen und Fleckenratgeber
  • animated gifs download
  • Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html


Anklopfen gilt als altmodisch und nicht angebracht. Zeigen Sie Ihrem neuen Chef durch sofortigen, ungebremsten Ansturm aufs Büro Ihre Durchsetzungskraft.
Falls möglich, nehmen Sie sofort auf dem Chefsessel platz.

Sofort die Sekretärin mit einem freundlichen Handschlag, je nach Situation aber auch Poklaps begrüßen. Bei fehlender Sekratärin sollten Sie den Handschlag unterlassen.

Sprechen Sie Ihren neuen Chef sofort mit Du an. Informieren Sie sich gegebenenfalls über seinen Kosenamen. Ein souveränes „Mausi“ oder „Bärchen“ stimmt Ihren neuen Arbeitgeber wohl.

Ein Paßbild ist stets hilfreich. Übergeben Sie es Ihrem neuen Chef persönlich, damit er weiß, wie Sie aussehen.
Schreiben Sie gegebenenfalls Ihren Namen auf die Rückseite des Bildes, damit Ihr Chef weiß, daß das Bild auch wirklich von Ihnen stammt.

Bloß die Ruhe bewahren und nichts, egal ob, um Satzteile zu vergessen, oder aber überhaupt Sinnloses zu sprechen oder von sich zu geben.

Geben Sie bei Verlangen nach Ihrem Lebenslauf Heldentaten zum Besten. Alternativ können Sie auch auf Heldenromane zurückgreifen.
Eher nicht zu empfehlen sind hierbei D.Defoe mit „Robinson Crusoe“ oder O.Lafontaine mit „Das Herz schlägt links“.
Ein bewährt guter Tip dagegen ist I.Guiterrez-Garcia mit “ Mexikanische Spezialitäten für die Mikrowelle“.

Sollte sich Ihr neuer Chef wenig begeistert zeigen, versuchen Sie ihn mit Ihrem best Inglisch zu überzeugen. Fremdsprachen sind in der harten Welt des Business heutzutage unerläßlich.
Unkonventionelle Sprachen wie Albanisch, Kasachisch oder Maori öffnen dem Bewerber völlig neue Horizonte.

Wichtig zum Abschluß: Keine der 8 goldenen Regeln vergessen, sonst kanns schwer in die Hose gehen.