Anzeige:

Kommt einer ins Wirtshaus und sagt zum Wirt: „Wenn ich dich verblüffen kann, zahlst du mir meine Zeche.“ Der Wirt ist einverstanden, weil ihn so leicht nichts überrascht. Der Gast macht seine Jacke auf, und ein 20-ZENTIMETER großes Männchen hüpft heraus, verbeugt sich und sagt: „Grüß Gott, ich bin der Mario SIMMEL, ich bin Komponist.“ Dreht sich um, und verschwindet wieder in der Jacke.
Der Wirt verblüfft: „Deine Zeche hast du dir verdient, aber, wo hast du denn den her?“ Meint der Gast: „Draußen steht eine Wunderlampe, da musst du dran reiben, und ein Geist erscheint, der dir einen Wunsch erfüllt.“ Gesagt, getan!
Der Geist erscheint dem Wirt auch und fragt und nach seinen Wunsch. Der Wirt überlegt, und meint, na ja so 10 Millionen wäre ne feine Sache. So sagt er zum Geist: „10 MILLIONEN IN KLEINEN SCHEINEN HÄTT ICH GERN!“ Doch was zaubert ihm der Geist? 10 Schweine mit Zitronen im Maul. Geht der Wirt stinksauer zum Gast und sagt: „Du hättest mir schon sagen können, daß der Geist schlecht hört! Ich wollte 10 MILLIONEN IN KLEINEN SCHEINEN, und was hab ich bekommen? 10 ZITRONEN IN KLEINEN SCHWEINEN!“ Darauf der Gast: „Meinst du etwa, daß ich eine 20-ZENTIMETER LANGEN SIMMEL wollte???