Anzeige:

Ein Ingenieur, ein Buchhalter, ein Chemiker, ein Informatiker und
ein Beamter brüsten sich über die Intelligenz ihres jeweiligen
Hundes.

Der Ingenieur ruft seine Hündin: „Quadratwurzel, zeig‘ uns
dein Talent!“
Die Hündin geht zu einer Tafel und zeichnet in Sekundenschnelle
ein Quadrat, einen Kreis und ein Dreieck.

Der Buchhalter sagt zu seinem Hund: „Bilanz, führe uns Deine
Kunststücke vor!“
Der Hund geht in die Küche und kommt mit einem Dutzend Keksen
zurück. Er stapelt sie in drei Haufen zu je vier Keksen.

Der Chemiker sagt, sein Hund könne das viel besser: „Thermometer,
zeige uns Deine Nummer!“
Der Hund öffnet den Kühlschrank, holt einen Liter Milch heraus,
geht zum Schrank und nimmt ein Glas mit 100 ml. Er schüttet genau
80 ml in das Glas, ohne einen Tropfen zu verschütten.

Der Informatiker glaubt, sie alle beeindrucken zu können:
„Festplatte, übertrumpfe sie alle!“
Der Hund setzt sich vor den Rechner und bootet ihn, startet das
Antivirus-Programm, verschickt eine E-Mail und installiert ein
neues Spiel.

Nun wenden sich die vier Männer dem Beamten zu und fragen ihn:
„Und Dein Hund, was kann der denn?“

„Kaffeechen, zeig‘ denen die Talente eines Beamtenhundes!“
Der Hund erhebt sich langsam, löst ein Kreuzworträtsel an der
Tafel, frisst die Kekse, trinkt die Milch, spielt einmal
Solitaire am Rechner, vernascht die Hündin des Ingenieurs und
täuscht danach eine Rückenverletzung vor. Er füllt ein
Arbeitsunfallformular aus und erzielt eine Krankmeldung für
sechs Monate.