Anzeige:

Obwohl die Grammatik eindeutig entschieden hat, rätseln viele User, welches Geschlecht ihr Computer hat.
Frauen neigen dazu, ihn als Mann zu sehen, denn:

Computer sind voller Informationen und haben doch keine Ahnung.

Sie sollten eigentlich Probleme lösen und sind doch die meiste Zeit selbst das größte Probleme.

Um ihre Aufmerksamkeit zu erregen, muß man sie anmachen.

Sobald man sich für einen entschieden hat, stellt sich heraus, daß man nur kurz auf ein besseres Modell hätte warten müssen.

Männer hingegen plädieren für weibliche Computer:

Niemand außer ihrem Schöpfer versteht ihre Logik.

Die Sprache, mit der sie sich untereinander unterhalten, versteht kein anderer.

Sie vergessen nie auch nur den kleinsten Fehler.

Kaum hat man sich für ein Modell entschieden, muss man ständig für zusätzliche Ausstattungen aufkommen.